Spielbericht Creglingen 11.09.2016

FC Creglingen – SG Dörzbach/Klepsau 2:2

Beim sehr schwach in die Runde gestarteten Meisterschaftsfavoriten in Creglingen zeigte die SG vor allem im ersten Durchgang die bisher schwächste Leistung der Runde. Die Gastgeber hatten etwas gut zu machen und entsprechend engagiert und druckvoll begann die Rizza-Elf die Partie. Ganz anders die SG, die bei hochsommerlichen Temperaturen gehemmt wirkte und größte Mühe mit den schellen Angreifern des FCC hatte. Entsprechend verdient war die Führung der Hausherren, die schon zuvor gute Gelegenheiten ungenutzt ließen. Auch in der Folgezeit war Creglingen besser, da die Blau/Gelben die nötige Laufbereitschaft vermissen ließen und sich im Spiel nach vorne zu viele leichte Ballverluste leisteten. Folgerichtig daher auch das 2:0 von Creglingen, wenngleich aus abseitsverdächtiger Position heraus erzielt. Zu diesem Zeitpunkt deutete viel auf einen klaren Heimsieg hin doch praktisch im Gegenzug brachte ein unglückliches Eigentor der Einheimischen die SG zurück ins Spiel. Wenig später bot sich der bis dahin harmlosen Weisler-Elf sogar noch die Chance auf den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt bestimmte zunächst noch die Heimelf das Geschehen und hatte auch die Gelegenheit zum wohl vorentscheidenden 3:1 doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Blau/Gelben besser und kamen dem FCC-Gehäuse immer näher. Lohn für die Bemühungen war der Ausgleich nach einem schönen Angriff vorgetragen über die rechte Seite an dessen Ende Christian Schappes aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. In der Schlussviertelstunde hatte dann David Möhler die Führung auf dem Fuß und auch ein Kopfball von Andreas Walter in der Schlussminute wurde gerade noch auf der Torlinie geklärt. Insgesamt gesehen wäre ein Sieg aber etwas zu viel des Guten gewesen, vor allem wenn man die klare Unterlegenheit im ersten Durchgang betrachtet. Positiv zu erwähnen ist wiederum die Moral der Weisler-Elf, die auch im dritten Spiel in Folge nach einem Rückstand wieder zurückkam und sich dieses Mal zumindest noch einen Punkt sicherte.

Tore SG: Eigentor (1), Christian Schappes (1)

 FC Creglingen II – SG Dörzbach/Klepsau II 1:2

Den erhofften dreifachen Punktgewinn sicherte sich unsere zweite Mannschaft gegen die spielstarke Reserve aus Creglingen. Im ersten Spielabschnitt hatten die Einheimischen leichte Feldvorteile und nutzten einen unnötigen Ballverlust der SG zur verdienten 1:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Blau/Gelben aber immer besser zurecht und schafften durch einen schönen Distanzschuss von Daniel Amon den Ausgleich. Beide Mannschaften hatten sichtlich mit den hohen Temperaturen zu kämpfen und profitierten immer wieder von den Fehlern des Gegners. Den letztlich entscheidenden Treffer zu Gunsten der Gäste gelang dann Julian Kokoska Mitte des zweiten Durchgangs. Gegen Ende kam nochmal Spannung auf und gerade in den Schlussminuten gab es nochmal Chancen auf beiden Seiten. Letztlich blieb es dann aber beim knappen Erfolg der SG.

Tore SG II: Daniel Amon (1), Julian Kokoska (1)