125 Jahre Sparkasse Hohenlohe – mit Herz und Kompetenz

Zum Jubiläum unterstützt die Sparkasse Hohenlohekreis gemeinnützige Vereine und
Institutionen mit insgesamt 125.000 Euro. Die Höhe der Spendensumme entscheidet sich
einer Online-Abstimmung. Vom 1. Juli bis 30. September 2018 können für das Projekt
Stimmen gesammelt werden. Abgestimmt werden kann pro Tag und Kategorie einmal
Der TSV Dörzbach 1928 e.V. bewarb sich mit einem eigenen Projekt in der Kategorie Sport und Freizeit.

NEUE VEREINS-T-SHIRTS ZUM 90-JÄHRIGEN BESTEHEN

Über die vergangenen Jahrzehnte entwickelte sich hieraus der mitgliedstärkste Verein in
unserem Ort. Die ehrenamtlichen Trainer und Betreuer, stellen einen bunten Mix aus Fußball,
Tennis, Tischtennis, Turnen, Jazz-Tanz und einer Freizeitgruppe mit den Schwerpunkten
Radfahren und Fitness, für die weit über 500 Mitglieder, bereit.
Gerade heute, im Zeitalter der Playstation-Generation, in der große Sportvereine wie der VfB
Stuttgart oder Schalke 04 Profi E-Sport-Spieler unter Vertrag nehmen, ist es aus unserer Sicht
wichtig, den Kindern bis hin zu den Erwachsenen ein attraktives Sportangebot am Ort

bereitzustellen, bei dem man sich noch selbst bewegt, Kontakt zu seinen Mitmenschen hat
und nicht die Spielekonsole im Mittelpunkt steht.
Um das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb unseres Vereins weiter zu stärken, möchten
wir im Rahmen unseres Jubiläumsjahres unseren Nachwuchs mit neuen, einheitlichen
Vereins-T-Shirts ausstatten.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Projekt unterstützen und uns Ihre Stimme online
geben.

https://mit-herz-und-kompetenz.de/spendenwettbewerb

VIELEN DANK FÜR JEDE STIMME.

Gerümpelturnier 23. Juni 2018

Liebe Freunde des Sports,

auch dieses Jahr veranstaltet der TSV Dörzbach am Samstag, 23. Juni wieder sein traditionelles Gerümpelturnier für Freizeitmannschaften.

Aufgrund der positiven Resonanz vom Vorjahr wollen wir das Gerümpelturnier erneut in seiner Urform, sprich als gemeindeinternes Turnier, durchführen. Spielberechtigt sind daher ausschließlich Personen, die in der Gesamtgemeinde Dörzbach wohnen und/oder Mitglied in einem der ortsansässigen Vereine sind. Wir wollen so wieder Chancengleichheit für alle teilnehmenden Mannschaften gewährleisten.

Egal ob als Verein, als Straßenzug oder als Freizeitgruppe, jeder soll die Möglichkeit haben den Siegerpokal sowie das „Preisgeld“ von 100 € für den Turniersieger mit nach Hause zu nehmen.

Anders als in den vorigen Jahren starten wir dieses Mal erst am Spätnachmittag und werden die Finalspiele gegen 22.30 Uhr unter der Flutlichtanlage austragen. Die Startgebühr beträgt wie bereits die Jahre zuvor 25 € pro teilnehmender Mannschaft.

Neu ist zudem, dass jede/r teilnehmende/r Spieler/in gegen Vorlage einer im davor stattfindenden Leichtathletikdreikampf erworbenen Urkunde bei der Turnierleitung ein Freigetränk erhält.

Die Rückmeldungen können postalisch über das in den Dörzbacher Banken ausgelegte Anmeldeformular oder in Form einer E-Mail an Freizeitturnier@gmx.de erfolgen.

Mit sportlichem Gruß
Marcel Rössler

Schools‘ Out! Party mit DJ DomAir

Trikotsponsoring durch die Fa. Arnold und den edeka-aktiv-Markt

Die Bilder zeigen unsere aktiven Fußballer sowie unsere D-Jugend in ihren neuen Trikots, gesponsert vom edeka-aktiv-Markt Geiger und von der Fa. Arnold Umformtechnik. Ein Dank gilt daher unseren Sponsoren Heinz Geiger vom edeka-aktiv-Markt und der Fa. Arnold, die unsere Fußball- und Jugendfußballabteilung zum wiederholten Male unterstützen.

Die 1. Mannschaft in ihren neuen gelben „edeka-Trikots“

Die 2. Mannschaft in ihren neuen blauen „edeka-Trikots“

Die D-Jugend in ihren neuen blauen „Arnold-Trikots“

Pretty Cue holt 1. Platz beim Hohenloher Dance Cup

Die 12 Mädels der Jazztanzgruppe Pretty Cue traten beim HDC in Schrozberg an und konnten mit ihrem Tanz Publikum und Kampfgericht begeistern. Dabei starteten sie zum ersten Mal in der Kategorie „Dance Experience“ und zeigten einen Showtanz. Die Premiere der Choreographie „Wilder Westen“ wurde vom Kampgericht als ausgezeichnet bewertet und so konnten sich die Mädels gegen vier andere Gruppen durchsetzen.

Die Gruppe freut sich sehr über den Erfolg und ist erleichtert, dass sich das harte Training ausgezahlt hat.

Spielbericht Apfelbach 25.09.2016

Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern – SG Dörzbach/Klepsau 3:1
Am vergangenen Wochenende in Apfelbach kassierte die SG nach der bisher schwächsten Leistung die erste Saisonniederlage. Dabei hatten die Blau/Gelben recht gut ins Spiel gefunden und erzielten in der Anfangsviertelstunde den vermeintlichen Führungstreffer. Doch der Unparteiische verweigerte dem Treffer von Marco Schmieg die Anerkennung. Danach aber verlor die SG komplett den Faden und die Hausherren übernahmen, auch begünstigt durch viele vermeidbare Fehler der SG, immer mehr das Kommando. Apfelbach wusste die sich bietenden Chancen jedoch zunächst nicht zu nutzen und so hatten die Blau/Gelben Glück, dass es mit einem torlosen Remis in die Pause ging. Nach dem Wechsel hatte wiederum die Weisler-Elf die erste Gelegenheit, doch der Abschluss von Christian Schappes war nicht präzise genug um den sehr gut reagierenden Torhüter zu überwinden. Praktisch im Gegenzug nutzte Apfelbach eine Unachtsamkeit in der SG-Defensive zum verdienten Führungstreffer. Die SG versuchte zwar den Rückstand wett zu machen, fand an diesem Tag aber keine geeigneten Mittel um die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. So war der Treffer zum 2:0 nach einem weiteren Fehler der Blau/Gelben praktisch die Entscheidung zugunsten der Heimelf. Die Blau/Gelben blieben in allen Mannschaftsteilen unter Normalform und kassierten in der Schlussviertelstunde sogar den dritten Gegentreffer. Ein von Marco Schmieg sicher verwandelter Foulelfmeter kurz vor Schluss zum 3:1 Endstand hatte daher nur noch statistischen Wert.

Tor SG: Marco Schmieg (1)

Spielbericht Gammesfeld 18.09.2016

SG Dörzbach/Klepsau – Spvgg Gammesfeld 3:2
Bei Dauerregen begann die Partie gegen selbstbewusst auftretende Gäste denkbar schlecht. Nicht nur, dass die Blau/Gelben wie schon in den vorangegangen Spielen früh in Rückstand gerieten, dieses Mal verloren Sie durch die vorausgegangen Notbremse von Kevin Walz zudem früh einen Spieler aufgrund einer Roten Karte. Zu diesem Zeitpunkt sprach nicht viel für die SG, die die verbleibenden über 80 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Gammesfeld versuchte aus der numerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen und hatte entsprechend viel Ballbesitz. Die Einheimischen hielten aber mit viel Einsatz dagegen und hatten bei einigen Kontern sogar die besseren Chancen im ersten Abschnitt. Einen davon nutzte Christian Schappes nach schöner Vorarbeit von Frank Leiser. Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste nochmals (mehr …)